Herzlich willkommen

auf der Homepage des Vereins URANIA Barnim e.V.!

Wir sind staatlich anerkannter Bildungsträger im Landkreis Barnim und wurden mit der Europaurkunde des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Wir, das Leitungsteam der URANIA Barnim freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Die Homepage soll unser aktuelles Bildungsangebot präsentieren, unser Vereinsleben vorstellen und Ihnen die Möglichkeit bieten, sich über aktuelle Projekte zu informieren.

 

Bei Anregungen, Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Viel Spaß beim Stöbern ...

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Bildergalerie ergänzt (Weihnachtsfeier)
Bildergalerie ergänzt (Weihnachtsfeier)


Unsere Bildungsangebote

Foto: Fotolia / JenkoAtaman


182. Medizinischer Sonntag

Thema: Der menschliche Schrei - Wieso schreit mein Kind?


Referent
: Herr Dr. Hartmut Rothgänger

Ort: Immanuel Klinikum, Ladeburger Str. 17 in 16321 Bernau

Konferenzsaal (4. Etage)

Datum: SO., 16.02.2020 um 11.00 - 12.30 Uhr

mehr lesen

Zeichenkurs inkl. Vermittlung der Grundlagen

Kursleiterin: Frau Ilka Neumann

 

Ort: URANIA Klub, Eberswalder Str. 9, 16321 Bernau

Beginn: MO., 17.02.2020 10.02.2020 von 12.00 bis 13.30 Uhr
Ende: MO., 16.03.2020 von 12.00 bis 13.30 Uhr

Kursgebühr: 20,00 € (Mitglieder: 15,00 €) für 5 Veranstaltungen
Schnell anmelden. Nur noch 3 Plätze verfügbar.

mehr lesen

Malerei für Fortgeschrittene

Kursleiterin: Frau Ilka Neumann

 

Ort: URANIA Klub, Eberswalder Str. 9, 16321 Bernau

Beginn: MO., 17.02.2020 10.02.2020 von 14.00 bis 15.30 Uhr
Ende: MO., 16.03.2020  von 14.00 bis 15.30 Uhr

Kursgebühr: 20,00 € (Mitglieder: 15,00 €) für 5 Veranstaltungen
Bitte anmelden. Nur noch wenige Plätze.

mehr lesen

Mode im Wandel der Zeit – Eine kleine Kostümgeschichte

Referentin: Frau Dipl.-Ing. päd. Monika Riemer

 

Ort: Lobetaler Allerlei im Verein "Alte Schmiede",
An der Schmiede 2, 16321 Bernau OT Lobetal

 

Beginn: MO., 17.02.2020 um 19.30 Uhr

mehr lesen

Zu Gast bei … Konrad Wolf

Moderator: Herr Dr. Richard Hinderlich
Gastgeber: Konrad Wolf mit seinem Film "Ich war 19"

Thema des Monats: Kriegsende in Bernau

 

Ort: URANIA Klub, Eberswalder Str. 9, 16321 Bernau

Beginn: MI (statt DO.), 19.02.2020 um 15.00 Uhr

Veranstaltungsgebühr: 3,00 €, ermäßigt 2,00 €.

mehr lesen

Musikalische Zeitreise durch die Welt des Schlagers der 60er Jahre - Teil 4

 

Referentin: Frau Dipl.-Päd. / Musikgeragogin Baumgarten

 

Ort: AWO Ortsverein Bernau,
An der Stadtmauer 12, 16321 Bernau


Beginn
: MI., 19.02.2020 um 16.00 Uhr

mehr lesen

Karneval oder Fasching?

 
Referentin
: Dipl.Päd./ Musikgeragoge H. Baumgarten

 

Ort: Residenz Kaisergarten, Alloheim Seniorenresidenz
Breitscheidstraße 32, 16321 Bernau

 

Beginn: DO, 20.02.2020 um 15.00 Uhr

mehr lesen

Von Henkern, Hexen, Schurken und anderen Übeltätern in Bernau

 

Referent: Herr Dr. sc. phil. Hinderlich

 

Ort: AWO Wandlitz,
16348 Wandlitz Prenzlauer Chaussee 133

 

Beginn: DO., 20.02.2020 um 16.00 Uhr

mehr lesen

Musikalische Zeitreise durch die Welt des Schlagers der 60er Jahre

 

Referentin: Frau Dipl.-Päd. / Musikgeragogin Baumgarten

 

Ort: Ansgar Wohnstift Bernau GmbH
Breitscheidstr. 28,16321 Bernau


Beginn
: MO., 24.02.2020 um 15.00 Uhr

mehr lesen

Peru – ein Land der Gegensätze

Referenten: Herr Dr. Hartmuth Rothgänger und

Frau Dipl.- Ing. Ute Henschel

 

Veranstalter: Volkssolidarität Barnim e.V., OG 74
Ort: Schönow Gemeindezentrum
Schönerlinder Str. 24a, 16321 Bernau OT Schönow
Beginn
: DI., 25.02.2020 um 14.00 Uhr

mehr lesen

Frieden – Urania sucht Ideen für ein friedliches Miteinander

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Mahatma Gandhi

 

Frieden stellt sich nicht überraschend ein, sondern will gelebt werden.

 

Zur Erinnerung: Am 21. April 1945 endete der 2. Weltkrieg in Bernau. Er hinterließ Not und Elend, verzweifelte Menschen, die noch einmal davongekommen waren. Angst vor der Zukunft, aber auch Hoffnung.

mehr lesen

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Vereins,

Die Zukunft ist schon angekommen!

 

Wir sind mitten im Umbruch, ob man es wahrhaben will oder nicht. Digitalisierung, Roboter und E-Mobilität sind nicht mehr aufzuhalten. Der Alltag spiegelt das, wie auch alle Analysen der Experten, wieder. Besonders die Älteren sind von der Dynamik der Veränderungen betroffen, da Spannkraft und jugendlicher Optimismus nicht zunehmen.

 

Neues in der Kommunikation wird so schnell zum Böhmischen Dorf und der Umgang mit dem Geld (z.B. Online Banking), das Bestellen von Waren und der notwendige Verkehr mit Behörden und Ämtern setzen Grundkenntnisse im PC und Handybereich voraus. Resignieren ist keine Antwort! Im Verein haben wir das begriffen und wir versuchen diese Erkenntnis umzusetzen. Es wird deshalb nicht weniger, sondern mehr an Kursen geben zu Notebook und Smartphone.

 

Die Digitaltechnik wird zum Erlernen immer intensiver eingesetzt werden. Bedeutende Investitionen, die uns die Landesregierung durch Fördermittel ermöglichte, erweitern unsere Aktionsfelder dazu erheblich. Wir haben nun 5 Beamer und 5 Notebooks für die Vorlesungs- und Kursangebote. Sicher wird sich das in Zukunft in einer verbesserten Qualität der Bildungsinitiativen widerspiegeln.

 

Für die PC- und Sprachkurse können 5 Notebooks mit gleicher Anwendungssoftware (MS Office-Paket) zur Verfügung gestellt werden. Also, nur Mut und Mitmachen! Die Welt ist nicht ruhiger geworden. Information wird immer wichtiger. Zum Zurechtfinden bedarf es verlässlicher und sicherer Kenntnis über Gesellschaft und Politik.

 

Ein übervolles Haus beim Vortrag zu Nordkorea von Frau Dr. Becker hat das eindrucksvoll bestätigt. Es gibt also keine allgemeine Politikverdrossenheit. Mitunter fehlt es an Vertrauen zu den politisch Agierenden.

 

2019 jährt sich zum 80. Mal der Beginn des 2. Weltkrieges. Der Fall Gleiwitz, vom Hitlerregime als Anlass für den Überfall auf Polen gedacht, wurde von den SS- Schergen in der ADGB–Gewerkschaftsschule in Bernau Waldfrieden, heute Welterbestätte, geplant, vorbereitet und geprobt. Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen, in polnische Uniformen gesteckt und dann ermordet, mussten in Gleiwitz als Beweis für den angeblichen feigen Überfall der polnischen „Untermenschen“ herhalten. Das gehört in das Bernauer Gedächtnis! Wie das Unterfangen ausging, ist bekannt. Die Jahreszahlen 1945, 1949 und 1989 sind für uns schicksalhaft. Auch heute ist Hinterfragen angeraten. Was damals erprobt wurde, findet auch heute Nachahmer. Also seid wachsam!

 

2019 begehen wir den 200. Geburtstag von Theodor Fontane. Er hat mit seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg und seinen Romanen unseren Landstrich unvergesslich in die Weltliteratur eingebracht. Wir werden in unserer Bildungsarbeit daran nicht vorbeigehen. Die letzten Jahre haben das Engagement unseres Vereins deutlich werden lassen.

 

Wir spüren wachsendes Interesse bei unseren Partnern und Besuchern. Unsere ehrenamtliche Arbeit lohnt sich also. In diesem Sinne soll es weitergehen. Herzlichen Dank allen Kursleitern, Referenten und Teilnehmern für das Geleistete. Für das bevorstehende Weihnachtsfest, den Jahreswechsel und vor allem für ein friedliches Jahr 2019 allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des Vereins die herzlichsten Wünsche des Vorstandes

 

Der Vorstand

 

Bernau, im November 2018