Erzählcafé: Feste & Bräuche meiner Heimat

Thema: Feste & Bräuche im Herbst

Kursleiterin: Silke Maier

 

Ort: URANIA Klub, Eberswalder Str. 9, 16321 Bernau

 

Beginn: SA., 06.10.2018 um 15.00 Uhr


Wir wollen Stadtgeschichte lebendig machen und so kommen Menschen unterschiedlichen Alters, Hautfarbe oder Religion zusammen und berichten von eigenen Erlebnissen.

 

Jedes der Treffen steht unter einem bestimmten Motto - seien es jahreszeitliche, stadtteilbezogene, geschichtliche oder aktuelle Themen.

 

Wir möchten Sie ermutigen am 6. Oktober in der Zeit von 15.00 bis 16.30 Uhr das Erzählcafé mitzugestalten. In diesem Monat geht es um Ihre Feste und Bräuche im Herbst anlässlich Erntedankfest am 7.10.2018.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Erinnerungen und überlieferte Geschichten zum Thema einzubringen. Reger Austausch bei gemütlicher Kaffeerunde ist ausdrücklich gewünscht.

 

Die Veranstaltung findet im URANIA-Klub, Eberswalder Str. 9 in Bernau statt. Es ist ein Ort zum Erzählen und zum Zuhören. Das Erzählen ist selbstverständlich freiwillig – das Zuhören gehört auf jeden Fall dazu. Wie immer gilt: Alle Gäste sind gleichermaßen wichtig.

 

Nächste Termine zum Vormerken:

SA., 10.11.2018 um 15.00 Uhr
Nachbarschaftshilfe in meiner Kindheit
anlässlich Welt-Nettigkeitstag am 13.11.2018

SA., 08.12.2018 um 15.00 Uhr
Advent und Weihnachten in meiner Kindheit
anlässlich Adventszeit ab 2.12.2018

 

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 3.00 €.
Urania-Mitglieder, Studenten und Schüler sowie Besitzer des Sozialpasses der Stadt Bernau bezahlen 2.00 €.

 

Eine Tasse Kaffee oder Tee steht für jeden Teilnehmer kostenfrei bereit. Lediglich für hausgemachten Kuchen oder Kleingebäck wird ein Obolus erwartet.

Es wird gebeten, sich telefonisch, per Mail oder Anmeldeformular anzumelden.
Infos und Anmeldung dienstags von 10-13 Uhr unter Tel. Nr. 03338/5719 (sonst Anrufbeantworter).


Zur Information:

Das erste Erzählcafé in Deutschland entstand 1987 in Berlin-Wedding. Den Impuls dafür gab Prof. Dr. C. Wolfgang Müller vom Sozialpädagogischen Institut der Technischen Universität. Er brachte die Idee aus den USA mit.

Er selbst beschrieb die Projektidee so:
"Die tragende Idee des Erzähl-Cafés ist es, dass Frauen und Männer, die auf ein ereignisreiches Leben und auf wichtige Lebenserfahrungen blicken können, die Möglichkeit erhalten, diese Lebenserfahrungen anderen Berlinerinnen und Berlinern aller Altersgruppen erzählend mitzuteilen und mit ähnlichen oder völlig anderen Erfahrungen auszutauschen."


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.