Vereinsleben: Höhepunkte

125 Urania - ein Verein stellt sich vor

  • Die Klubveranstaltung zum unabdingbarem Grundeinkommen
  • Die Auszeichnung von Gisela Specht auf dem Frühjahrsempfang des Bürgermeisters als verdiente Ehrenamtliche der Stadt Bernau. Anlass war ihr Verdienst um die Bildungs- und Erlebnisfahrten des Vereins.
  • Die Fahrt ins Blaue, erstmals alleine organisiert durch den Vorsitzenden Dr. Richard Hinderlich als Überraschung für die übrigen Vereinsmitglieder mit der deutlichen Option der Fortsetzung. Es wurde der Landtag in Potsdam besucht und das Kloster in Lehnin in Augenschein genommen. Besonders hervorzuheben ist, dass im Plenarsaal des Landtags Herr Dr. Gerd Riemer mit der Ehrenurkunde des Landesverbandes durch dessen Vorsitzenden Herrn Höpfner und die Geschäftsführerin des Landesverbandes Frau Professor Flegel ausgezeichnet wurde.
  • Die Aussprache zur Vorbereitung des Programms für 2018 mit alten und neuen Referenten. Auch wenn die Teilnehmerzahl unter den Erwartungen blieb, kam es zu einer interessanten und regen Diskussion. Eine Vielzahl neuer Bewerbungen für Kurse und andere Veranstaltungen sind das Ergebnis dieses Referententages.
  • In aufwendiger Arbeit hat Silke Maier die Homepage der Urania modernisiert, den Zugang für die Nutzer erleichtert und die Grundlage für eine einheitliche Erfassung von Referenten und deren Themenangeboten ermöglicht.
  • Die erstmalige gemeinsame Beratung mit den Kooperationspartnern der Seniorenakademie für das Programm 2018 in unseren Räumen. Gut besucht, mit anregenden Diskussionen und durch Monika Riemer exzellent vorbereitet und geleitet, war sie ein voller Erfolg.
  • Das nunmehr 6. Sommerfest hat sein Ziel erreicht. Das schöne Wetter hat uns sehr geholfen, Frohsinn und Lebensfreude zu beflügeln und ein niveauvolles Event zu gestalten. Der Besuch des SPD-Kandidaten zur Wahl am 24. September und sein Auftreten hat der Veranstaltung nicht geschadet. Leider mussten wir Christel Bailleu verabschieden. Sie ist nach Bayern zu Ihren Verwandten gezogen.
  • Die Beteiligung am Tag der Vereine am 27. August im Stadtpark Unser Stand erfreute sich regen Besuches. Die Resonanz auf unsere Angebote war sehr erfreulich und veranschaulichte das gewachsene Interesse an der Tätigkeit unseres Vereins.
  • Der Festvortrag zur Lutherehrung als gemeinsame Veranstaltung mit dem Paulus–Praetorius–Gymnasium in der Aula des Gymnasiums mit ca. 170 Teilnehmern, davon 150 unter 18 Jahren. Der Orkan Xavier hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Referentin aus Wittenberg konnte wegen unterbrochenen Eisenbahnverkehrs nicht anreisen. Es ist der guten Vorbereitung und der umgehenden Reaktion von Herrn Dr. Wünscher zu verdanken, dass die Veranstaltung mit den heutigen rechen-technischen Möglichkeiten dennoch durchgeführt werden konnte. Der Kommentar des Rektors: “So, wie das gelaufen ist, entspricht es den Rezeptionsgewohnheiten der Schüler. Für diese war es genau richtig“.
  • Der Vortrag im Auftrag des Bürgermeisters Andre Stahl. Es ist eine schöne Tradition geworden, den Bürgermeister (bzw, einen Stellvertreter) in unseren Verein zu laden. Es gibt hier die Möglichkeit Informationen aus erster Hand zu bekommen und letztlich unterstreicht die Tatsache der Regelmäßigkeit auch die Wertschätzung unserer Vereinstätigkeit.